Der rechtliche Hintergrund:

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz / -Verordnung (BKrFQG / BKrFQV)

Rechtlicher HintergrundGrundlage für die Durchführung der Grundqualifikation, der beschleunigten Grundqualifikation und der regelmäßigen Weiterbildung ist das am 1. Oktober 2006 in Kraft getretene Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) sowie die dazugehörige Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV).

Mit dem Gesetz hat die BRD die europäische "Richtlinie 2003/59/EG über die Grundqualifizierung und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr" umgesetzt.

Mit Hilfe der Regelungen soll die allgemeine Verkehrssicherheit sowie die Sicherheit des Fahrpersonals verbessert werden. Zudem erhofft sich der Gesetzgeber die Entwicklung eines defensiven Fahrstils sowie eines rationellen Kraftstoffverbrauchs.

Das Fahrpersonal profitiert von der zusätzlichen Qualifizierung vor allem dadurch, dass die erworbenen Kenntnisse für mehr Effizienz und Erleichterung bei der täglichen Arbeit sorgen.

 

Die beiden Gesetzestexte können als PDF-Dokumente heruntergeladen werden:

Zum Öffnen und lesen ist der PDF Reader erforderlich Acrobat Reader installieren

1.  Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Gesetz zur Einführung einer Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer im Güterkraft- oder Personenverkehr vom 14. August 2006

2.  Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Verordnung über den Erlass und die Änderung verkehrsrechtlicher Vorschriften zur Durchführung des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes vom 22. August 2006

  designed by W3C Soft Webdesign